Aufruf an die Bundesregierung 2020

AUFRUF in Zeitungsanzeigen - 75 Jahre Atombombenabwürfe

Hiroshima und Nagasaki mahnen: Beitritt zum UN-Atomwaffenverbot jetzt!

 Liebe Mitstreiter/innen für eine atomwaffenfreie Welt,

die Atombombenabwürfe von Hiroshima und Nagasaki jährten sich 2020 zum 75. Mal. Diese Jahrestage erinnern uns daran, alles uns Mögliche zu tun, damit solche Tragödien sich nicht wiederholen.
Über viele Monate hinweg haben wir mit allen deutschen ICAN Partnern ausführlich beraten, wie wir die diesjährigen Gedenktage mit den aktuellen Herausforderungen durch Corona verbinden und gleichzeitig ein starkes gemeinschaftliches Signal in die Öffentlichkeit senden. Jenseits der Pandemie gibt es kaum ein Thema, dass so breit und kontrovers debattiert wird wie die Zukunft der atomaren Abschreckung.
Denn die Uhr tickt. Für die Menschheit ist es nach Ansicht führender Wissenschaftler der »Bulletin of the Atomic Scientists« Hundert Sekunden vor zwölf.

Die Zeit ist reif für das Ende der nuklearen Abschreckung. Fördern wir die große Friedenssehnsucht aller Menschen weltweit und stehen dafür kraftvoll und selbstbewusst öffentlich ein.

Als ein Teil vielfältiger Aktionen mit Bannern, Großflächenplakaten in über 100 Städten haben wir Anzeigen in der taz und der FAZ am 1. August geschalten.

Bankverbindung: PAX AN, GLS Bank, IBAN DE90430609677021195400 | BIC GENODEM1GLS Verwendungszweck: 75 Jahre Hiroshima Nagasaki

Weitere Informationen: www.hiroshima-nagasaki.info

Besten Dank und friedliche Grüße

Roland Blach

Pacemakers, c/o Deutsche Friedensgesellschaft - Vereinigte KriegsdienstgegnerInnen (DFG-VK), Landesverband Baden-Württemberg, Werastr. 10, 70182 Stuttgart, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

ANZEIGENTEXT

Hiroshima und Nagasaki mahnen - Beitritt zum UN-Atomwaffenverbot jetzt!

Vor 75 Jahren, am 6. und 9. August 1945 wurden die Atombomben auf Hiroshima und Nagasaki abgeworfen. 65.000 Menschen verdampften und verbrannten auf der Stelle, bis zum Ende des Jahres starben mehr als 200.000. Diese Opfer mahnen uns, die katastrophalen humanitären Folgen von Atomwaffen zu erkennen und für eine Welt ohne Atomwaffen einzustehen!

Heute bedrohen uns weltweit noch immer mehr als 13.000 Nuklearwaffen! Die Atommächte planen, Milliardensummen in die Aufrüstung ihrer Arsenale zu investieren - alleine 2019 gaben sie 73 Milliarden US-Dollar für Atomwaffen aus. Auch in Deutschland sollen neue Trägerflugzeuge für die Atombomben in Büchel angeschafft werden. Damit würde die nukleare Teilhabe für die kommenden Jahrzehnte festgeschrieben.

Wir fordern die deutsche Bundesregierung auf:

  • keine neuen Kampfflugzeuge für einen Atomwaffeneinsatz zu beschaffen
  • Atomwaffen aufgrund der katastrophalen humanitären Folgen ihres Einsatzes zu ächten
  • den Atomwaffenverbotsvertrag der Vereinten Nationen zu unterzeichnen und zu ratifizieren

Gedenken Sie mit uns der Atombombenopfer!

Für den 6. und 9. August rufen die deutschen ICAN-Partnerorganisationen deutschlandweit zu Gedenkaktionen auf. Helfen Sie uns, an möglichst vielen Orten sichtbar an die Opfer zu erinnern und einen deutschen Beitritt zum UN-Atomwaffenverbot zu fordern!

--- 

Dies ist eine Aktion der Pacemakers und der DFG-VK (Deutsche Friedensgesellschaft – Vereinigte KriegsdienstgegnerInnen) Baden-Württemberg
In Kooperation mit ICAN Deutschland (Internationale Kampagne zur Abschaffung von Atomwaffen), IPPNW Deutschland (Internationale Ärzte für die Verhütung des Atomkrieges), Ohne Rüstung Leben, und der Kampagne „Büchel ist überall! atomwaffenfrei.jetzt“.
www.atomwaffenfrei.de, www.pace-makers.de, www.dfg-vk.de, www.ippnw.de, www.icanw.de,
www.ohne-ruestung-leben.de

---

Erstunterzeichner/innen:

Gerhard Baisch (Rechtsanwalt, stellv. Vorsitzender IALANA), Roland Blach (Geschäftsführer DFG-VK Baden-Württemberg), Michael Boos (Bürgermeister Verbandsgemeinde Simmern-Rheinböllen), Reiner Braun (Co-Präsident IPB, Berlin), Dipl.-Ing. Andreas Buschmann (Bonn), Reiner Conrad (Mayen), Peter Eickmann (Kreisvorstand Die Linke Wetterau), Pfarrer Dr. Matthias-W. Engelke (Geschäftsführer Förderkreis Darmstädter Signal), Regina Hagen (verantwortliche Redakteurin Wissenschaft und Frieden), Xanthe Hall (IPPNW-Geschäftsstelle/ICAN Deutschland), Antje Heider-Rottwilm (Europäisches friedenskirchliches Netzwerk Church &Peace), Irmgard Hofer (Internationale Frauenliga für Frieden und Freiheit IFFF/WILPF), Andrej Hunko (MdB, Parteivorstand DIE LINKE, Mitglied der Parlamentarischen Versammlung des Europarates), Otto Jäckel (IALANA Vorsitzender), Kristine Karch (co-Sprecherin internationales Netzwerk "no to war - no to NATO), Heidi Kassai (SGI, ICAN Deutschland), Hermino Katzenstein (MdL Grüne Baden-Württemberg), Klaus Kenke, (Pfarrer i.R. Friedensbeauftragter des Kirchenkreises Jülich), Dr. Dietmar Köster (MdEP, SPD), Marion Küpker (Friedensreferentin des Versöhnungsbundes; GAAA und DFG-VK), Ekkehard Lentz (Sprecher Bremer Friedensforum), Norbert Neuser (MdEP, SPD), Belit Onay (Oberbürgermeister Landeshauptstadt Hannover, Lead City der Mayors for Peace in Deutschland), Klaus Pfisterer (Sprecher DFG-VK Baden-Württemberg), Eva Quistorp (MdEP a.D., Frauen für Frieden), Diakon Horst-Peter Rauguth (Geistlicher Beirat pax christi Deutschland), Bernd Riexinger (Parteivorsitzender Die Linke), Clemens Ronnefeldt (Referent für Friedensfragen beim deutschen Zweig des internationalen Versöhnungsbundes), Jürgen Rose (OTL a. D., Vorsitzender Förderkreis Darmstädter Signal), Michael Schmid (Lebenshaus Schwäbische Alb - Gemeinschaft für soziale Gerechtigkeit, Frieden und Ökologie e.V.), Andreas Schwarz (Fraktionsvorsitzender Bündnis 90/Die Grünen Baden-Württemberg), Thomas Carl Schwoerer (DFG-VK Bundessprecher), Dr.Burkhard und Ilse Staude (IPPNW), Ulrich Suppus (Friedensinitiative Hunsrück), Edgar Wolff (Landrat Göppingen), Martin Wolff (Oberbürgermeister Bretten)

AG Frieden Trier, Aktionsbündnis Frieden Völklingen, Antiatom-Bündnis Niederrhein, Arbeitsstelle Frieden und Umwelt der Evangelischen Kirche der Pfalz, #aufstehen Bremen, AWC Deutschland e.V. –  Weltbürgerinnen & Weltbürger, Bremer Friedensforum, Deutsch-Japanischen Freundschaftskreis Hannover-Hiroshima-Yokokai e.V., Deutscher Friedensrat e.V., DFG-VK Bundesverband, LV NRW & Ost und Gruppe Bochum/Herne & Köln, Förderkreis Darmstädter Signal, Evangelische Arbeitsgemeinschaft für Kriegsdienstverweigerung und Friede (EAK), Evangelischer Kirchenkreis an Lahn und Dill, Europäisches friedenskirchliches Netzwerk Church &Peace, Forum FriedensEthik in der Evangelischen Landeskirche in Baden, Frauen für den Frieden, Frauennetzwerk für Frieden e.V., Friedensbündnis Esslingen, Friedensbündnis Karlsruhe, Friedensforum Duisburg, Friedensglockengesellschaft Berlin e.V., Friedensgruppe Daun, Friedensinitiative Hunsrück, Friedensinitiative Westpfalz, Friedensmuseum Nürnberg, Friedensplenum Bochum, Friedenstreff Rüsselsheim und Umgebung, Friedenswerkstatt Mutlangen, Gewaltfreie Aktion Atomwaffen abschaffen (GAAA), Hiroshima AG Kiel, Hiroshima-Bündnis Hannover, IALANA Deutschland - Vereinigung für Friedensrecht, Initiativkreis gegen Atomwaffen, Kieler Friedensforum, Kirchenkreis Jülich, Kriegskinderstiftung - Wissen statt Waffen, Lebenshaus Schwäbische Alb - Gemeinschaft für soziale Gerechtigkeit, Frieden und Ökologie e.V., Naturwissenschaftlerinitiative Verantwortung für Frieden und Zukunftsfähigkeit, Netzwerk Friedenskooperative, Offene Arbeit des Kirchenkreises Erfurt, Ostermarsch Rhein Ruhr, Pankower Friedenskreis, pax christi Deutschland und Gruppe Bonn, Sozialdemokratische Bildungsinitiative Gau-Algesheim (SBi), int. Versöhnungsbund deutscher Zweig, Regionalgruppe Cochem-Zell und Regionalgruppe Mainz, VVN-Bund der Antifaschisten Kreisvereinigung Frankfurt, Wahl Alternative Maintal – Soziale Gerechtigkeit (WAM)

Unterstützt von:

Victoria Ackermann; Peter Agsten; Eckard Althaus; Walter Amberg; Inge Ammon; Stefan Ammon; Dietrich Antelmann; Norbert Aufrecht (Bürgermeister Gemeinde Heiningen); Dr. Rico Badenschier (Oberbürgermeister Schwerin); Ulrike Bahr (MdB SPD); Klaus Banholzer; Michael Becker; Ralf Becker; Joachim Behrens; Volker Behrens; Marlies Beitz; Angelika Berghofer-Sierra Barra; Dr. Wolfram Bergmann; Hartmut Bernecker; Anne Biermann-Asseln; Antje und Eckehard Binder; Hanne-Margret Birckenbach; Beate Blank; Beatrice Bleile; Elisabeth Brock; Eberhard Bluhm; Eva Böller; PD. med. Dr. Ulrich Börngen; Doris Borowski; Paul Bosler; Karl Braig; Bernd Bremen; Leni Breymaier (MdB SPD); Martin Brost; Dr. Ludwig Brüggemann; Benedikt Brünner; Rainer Buck; Rainer Buck; Dr. Manfred Budzinski; Reiner Bünger; Irmgard Bürck; Dr. Claudia Burckhardt; Christine Busch; Dr. Marduk Buscher; Ute Cartus-vom Hovel; Adolf Cäsperlein; Beate Castan; Angelika Claussen; Karoline Conrad; Reiner Conrad; Ingrid Daniels; Heidemarie Dann; Hans Decruppe; Dieter Dehm (MdB Die Linke); Anabela Dias de Oliveira; Michael Dieckmann; Peter Dippol; Hans Dörr; Sabine Downey; Wiebke und Mark Dreier; Hartmut und Almut Dreier; dres. Kandler; Hartmut Drewes; Thomas Eger; Prof.Dr. Ludwig Elm; Christina Emmrich; Nicola Enke-Kupffer; Volker Erhardt; Monika Ernst; Christoph Ernst; Rüdiger Eschenbach; Stefanie Esswein (Bürgermeisterin Mutlangen); Friedrich Fahrbach; Ralph Feltens; Susanne Femmer; Jürgen Fetzer; Ute Finckh-Krämer (MdB a.D.); Claudia Finkelnburg; Ilse Frank; Jan Frankl; Peter Franz; Dr. Freifrau Ulrike von Campenhausen; Peter Friedl; Walter Friedmann; Gisbert Friege; Siegfried Fuchs; Reiner Fuchs; Regina Garten; Hanspeter Geiselhart; Hermann Gendrisch; Insa Geppert; Fritjof Gersch; Dietrich Gerstner; Maria Gleede; Rudolf Gleissner; Heinrich Glumpler; Marianne Gmelin; Wolf Gohring; Irene Gölz; Dr. med. Peter Görgler; Arno Gottschalk (SPD Fraktion Bremen); Prof. Dr. med. Ulrich Gottstein; Sarah Gräber; Edith Grams; Hardy Groeneveld; Bruno und Barbara Gurr; Antonius Gusik; Heinrich Häberlein; Harald Habich; Ingolf Hahn; Dr Dirk Harmsen; Jörg Hasse; Ilse Haubenreisser; Albrecht Hauger; Bärbel und Roland Hausmann; Birgit Hausmann; Eva Heep; Gisela Heep; Jörg Götz-Hege; Jörn Heher; Andreas Heine; Barbara Heller; Stefan Herzog; Gisela Herzog; Brigitte Hese; Annemarie Hildebrandt; Claudia Hillenbrand-Panterlidis; Dr. Ursula Höfmann-Börngen; Walter Hoffmann; Hans-Joachim Hofmann; Georg Hohenbild; Dr. Barbara Hövener; Benedikt Hopmann; Susanne von Imhoff; Axel Jassoy; Patrick Kafka; Heinz Kappei; Jürgen Karbe; Max Kauke; Gisela Kehrer-Bleicher; Alfred Keienburg; Günter Keine; Jürgen Kelle; Christian Keller; Cornelia und Klaus Kenke; Dieter Kinkelbur; Günter Knebel; Paul Koch; Dr. Elke Koller; Dr. Johannes Köpchen; Margot Konetzka; Jens Korff; Ursula Köster-Gendrisch; Ingeborg Kramer; Thomas Kuhlmann; Marianne Kühlwein; Dr. Eberhard Kuhn; Dr. Eckart Kühne; Helmut Kupffer; Doris Kurzeja-Hüsch; Dr. Ute Lampe; Rüdiger Lancelle; Doris und Anton Lang; Sabine Lanzner; Ulrike Lehmann; Rainer Leipold; Peter Lemke; Gudrun Leuschner; Bernhard Liehl; Christina und Klaus Lipps; Jürgen Locher; Irmgard Lücke; R. Lüns; Gabi Märzke; Brigitte Martin; Axel und Sabine Mauckner; Jürgen Meier; Birgit Menz; Dr. Wolfgang Menzel; Ulla Merkle; Adalbert Metzinger; Berndt Meyer; Hannefriedel Meyer-Faude; Dr. Günter Michaelis; Dieter Minne; Jürgen Morgenstern; Helmut Müller; Norbert Müller; Rainer Müller-Grosse; Prof.Dr. Roland Nau; Marita Nenast; Konrad Nestle; Dr. Bernd Neumann-Schönwetter; Sonja und Frithjof Newiak; Dr. Bertheide Nickl; Thomas Nielebock; Gerd Nier; Maria Frau Noichl (MdEP SPD, Bundesvorsitzende der SPD-Frauen (ASF); Armin Nufer; Prof. Dr. Gottfried Orth; Frank Osterlow; Horst Otto; Elfi Padovan; Axel Pfaff-Schneider; Marion Pokorny-Otto; Rita Pönicke; Gabi Radeke; Maurizio Ragnetti; Elke Rassbach; Margit Ray; Irene Recksiek; Otto Reger; Albrecht Rehberger; Horst Rehfuß; Barbara Reinhard; Joachim Reitz; Kurt-Hartwig Richter; Prof. Wolf-Fritz Riekert; Wilfried Riese-Girolstein; Christoph Rinneberg; Lotte Rodi; Holger Rohrbach; Herbert Sahlmann; Veit Schäfer; Paul Schäfer; Dr. Hans-Jürgen Schäfer; Bernd Schaller; Hermann Schaus (MdL DIE LINKE, Fraktion im Hessischen Landtag); Ruth und Rainer Scheel; Dr. Erich Schneider; Erwin Schelbert; Thomas Schild-Dona; Peter Schimke; Dr. Rüdiger Schlaga; Uli Schleh; Ursula Schleier; Karl-Heinz Schlenker; Marc Schlichtherle; Yoko Schlütermann; Christa Schmaus; Gunter Schmidt; Wilhelm Schmidt-Wehmhoff; Manfred Schmitz; Rolf Schneider; Paul Schneiss; Klaus-Dieter Schnell; Frieder Schöbel; Dr. Ellen Scholz; Theo Schönthaler; Claus Schreer; Anne Schreiner; Anne Schubert; Bernd Schüngel; Bernd Schürmann; Julia Schweimer; Helga und Reinhard Schwitzer; Anne-Dorothea Segger; Wolfgang Simon; Dr. Rüdiger Sitt; Dr. Hildegard Slabik-Münter; Michael Sommer; Prof. Dr. Richard Sorg; Josef Stahl; Antje Steinberg; Dr. Reiner Steinweg; Harald Stickl; Dr. Dietmar Stoller; Harmen Storck; Thomas Straub; Till Stucksberg; Christiane Sturm; Jons-Michael Süß; Sonnhild Thiel; Sabine Thielicke; Bernhard Trautvetter; Dirk Treber; Manfred Trost; Erwin Trunk; Dirk Ühlein; Ursula Uhrig; Friedrich Ulshöfer; Ralph Urban; Helmut Usinger; Ingrid Vogel; Hans-Joachim Vogler; Hildegard und Harald Wagner; Roderich Wahsner; Berndt Waltje; Eberhard Walz; Andrea Wehn; Gerhard Weiherer; Astrid Weiland; Michael Weitzel; Sören Widmann; Gerald Williams; Cornelia Wimmer; Günter Winkler; Susanna Winter; Markus Wissen; Egbert Wisser; Regine Wittram; Hermine Zeitler; Wolfgang Ziller

Aktionsgemeinschaft Dienst für den Frieden; Aktiv für Frieden Bad Kreuznach; Amos Zeitschrift; Die AnStifter; Aschaffenburger Friedenstrommler; attac Baden-Baden; attac Regionalgruppe Rüsselsheim; Aufstehen Ortsgruppe Schwerin/Friedensbündnis Schwerin; Biberacher Friedensbündnis; Bikeforpeace an renewable-energies; DFG-VK Friedberg; DFG-VK Göttingen; DFG-VK Karlsruhe; DFG-VK Ulm/Neu-Ulm; DFG-VK Ludwigsburg; DFG-VK LV Bayern; Ev. Kirche der Pfalz; Evangelischer Kirchenkreis Erfurt; Fördergemeinschaft Friedensarbeit Gießen; Friedensbüro-Komitee Friedenswoche; Friedensforum Lahr; Friedensforum Werra-Meißner; Friedensinitiative Bretten; Friedensinitiative Köln Sülz/Klettenberg; Friedensinitiative Konstanz; Friedenskreis an der AFG Havixbeck; Friedensregion Bodensee e.V.; Friedenszentrum Braunschweig; Gesprächskreis für Frieden und Demokratie Neu Isenburg; Göttinger Friedensforum; Hagener Friedenszeichen; IPPNW Münster; Keine Waffen vom Bodensee; Landkreis Darmstadt-Dieburg; DIE LINKE KREISVERBAND DONNERSBERG; Münchner Bündnis gegen Krieg und Rassismus; Nordbremer Bürger gegen den Krieg; Ök. Friedensgebet; Offenbacher Friedensinitiative; pax-christi Kirchheim/Teck; pax-christi Stuttgart Rottenburg; Pro Oekumene e.V. Initiative in Württemberg; Runder Tisch Schulfrei für die Bundeswehr - Lernen für den Frieden Freiburg; Sozialforum Amper Fürstenfeldbruck; Stadt Erlangen; Trägerverein Oekumenisches Netz in Bayern; Verein zur Förderung der Friedensarbeit im Landkreis Bad Tölz- Wolfratshausen; VVN-BdA Kreis Bochum